Das deutsche Team gewinnt Bronze

Das Finale gewinnt erwartungsgemäß Russland
mit einem 3:1 Sieg gegen den Gastgeber Tschechien.
Deutschland gewinnt 3:0 gegen Griechenland und
holt hochverdient Bronze






Tabelle:



1. Russland
2. Tschechien
3. Deutschland
4. Griechenland
5. Belgien
6. Ungarn
7. Niederlande
8. Großbritannien









Das deutsche Team

von links nach rechts - Leiter der Geschäftsstelle des DPSK (Karl-Heinz Hofmann), Delegierter des DPSK (Dirk Lichtenberger), den Spielerinnen, dem Fachwart (Achim Genetsch), der Physiotherapeutin (Sandra Steinbrock), dem Trainer (Markus Crüger), dem Schiedsrichter (Torben Freund). und dem Co-Trainer (Uwe Leßmann),





Spielerinnen der deutschen Nationalmannschaft

Niedersachsen
Frauke Schmidt

Baden-Württemberg
Lena Kälberer
Alisa Schwindt

Hessen
Pamela Blazek

Bund
Katharina Mühlfeld

Nordrhein-Westfalen
Natalie Wolter
Lea Adolph
Lara Drölle

Hamburg
Anne Schmitt
Laura Mathias

Brandenburg
Nele Trobisch

Mecklenburg-Vorpommern
Lisa Helmecke








Ehrungen


Neben den Gewinn der Bronzemedaille freut sich das Team über drei besondere Ehrungen. Während der feierlichen Abschlussveranstaltung wurde Lara Drölle (Nordrhein-Westfalen) von allen Schiedsrichtern zur besten Zuspielerin aller acht Mannschaften geehrt. Lara, die jüngste im Team der deutschen Mannschaft zeigte sich hoch erfreut über diese besondere Auszeichnung der USPE.
Ebenso freudig nahm Anne Schmitt ( (Hamburg) ihre Ehrung als "wertvollste Spielerin" entgegen.






Überrascht und sichtlich gerührt war der Bundesfachwart für Volleyball, Achim Genetsch, als er zur Ehrung für die Überreichung der"USPE Medal of Honor" durch den Präsidenten der USPE Luc Smeyers aufgerufen wurde. Als Spieler nahm Achim Genetsch an drei Europäischen Polizeimeisterschaften (1997 in Bulgarien, 2001 in Zypern und 2005 in Monaco) teil. Als Co-Trainer erreichte er 2013 mit der Herrenauswahl den 2. Platz bei der EPM in Frankfurt. Seit 2013 ist er der Bundesfachwart für Volleyball im DPSK und kann auch in dieser Funktion auf beachtliche Erfolge zurückblicken. Mit der Frauenmannschaft erreichte er bereits 2013 in Prag den 3. und 2016 in Kasan sogar den 2. Platz.

Das DPSK freut sich mit Achim Genetsch über diese besondere Auszeichnung und bedankt sich für die stets zuverlässige und engagierte Zusammenarbeit.