Die Polizei des Landes Niedersachsen als Arbeitgeber steht wie der gesamte Öffentliche Dienst in einem besonderen Konkurrenzverhältnis zu sonstigen Arbeitgebern.
Und der Konkurrenzdruck wird sich vor dem Hintergrund steigender Pensionierungszahlen und tendenziell sinkender Schulabgangszahlen noch erheblich verschärfen.

Daher verfolgt die Landespolizei, auch in Anbetracht des demografischen Wandels, neue Konzepte und geht neue Wege zur polizeilichen Nachwuchsgewinnung.




Um mit der Nachwuchswerbung auch gezielt aktive und sportliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Polizeivollzugsdienst zu gewinnen, hat die Polizeiakademie Niedersachsen in den zurückliegenden Jahren anlässlich des Hannover-Marathons entsprechende Werbeaktionen durchgeführt. Nunmehr wurde diese Aktion anlässlich des Hannover-Marathons zum zweiten Mal mit einer landesweiten Kampagne durchgeführt und das mit einem tollen Erfolg.



Am Sonntag, dem 7. April 2019, haben insgesamt 106 „Polizeistaffeln“ mit über 500 Aktiven am HAJ Hannover Marathon (www.marathon-hannover.de) teilgenommen. Die Läuferinnen und Läufer haben mit einem besonders auffälligen T-Shirt mit dem Aufdruck „POLIZEI NIEDERSACHSEN“ sowie „www.polizei-studium.de“ in der Landeshauptstadt für den Polizeiberuf geworben und darüber hinaus die Polizei des Landes Niedersachsen als „sportlicher“ Arbeitgeber repräsentiert.



Eine Staffel bestand aus zwei bis sechs Aktiven, die sich die 42,195 km lange Strecke in verschiedenen Distanzen teilten. Die sechs Teilabschnitte waren zwischen 5,5 und 9,2 Kilometer lang. Für den gemeinsamen Zieleinlauf konnten alle Läuferinnen und Läufer einer Staffel ca. 400 Meter vor dem Ziel an einem Sammelpunkt auf Ihren letzten Läufer warten, um dann gemeinsam die letzten Meter zu absolvieren.




(Jochen Preising, ZPD NI)