Francesco Friedrich gewinnt vorzeitig den Gesamtweltcup im Zweierbob. Ihm reichte heute ein zweiter Platz beim Rennen im lettischen Sigulda. Im ersten Durchgang hatte Friedrich mit seinem Anschieber Martin Grothkopp mit 49,52 Sekunden noch einen neuen Bahnrekord aufgestellt. Zum Schluss fehlten ihm jedoch sieben Hundertstel zum Sieg. Platz eins belegten die Lokalmatadoren Oskars Kibermanis und Matiss Miknis. Dritte wurden die Kanadier Justin Kripps und Benjamin Coakwell. Die Läufe am morgigen Sonntag (12:30/14:00 Uhr) werden zugleich als EM ausgetragen.