Die Ministerin für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Bundeslandes Schleswig-Holstein, Frau Dr. Sabine Sütterlin-Waack, wünschte den beiden jungen Sportlerinnen, Laura Schewe und Berit Bellin, viel Erfolg.








Laura Schewe , die vor rund einem Jahr ihr Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in Altenholz begann und sich gerade im Grundpraktikum in Eutin befindet, startet in der Klasse „Laser Radial“ mit ihrem Boot „Felix“, welches allein gesegelt wird. Sie wird in den nächsten Tagen elf Rennen bestreiten. Berit Bellin, die Anfang August dieses Jahr ihre Ausbildung für den mittleren Dienst bei der Wasserschutzpolizei antrat, segelt das Boot „Lulu“. Dieses 49er FX Boot fährt man nicht allein, sondern immer zu zweit. „Ohne Steuerfrau geht es nicht, hier steht Teamwork an erster Stelle“, erklärt Berit Bellin . Bis zu vier Rennen an einem Tag stehen für die beiden auf dem Programm, insgesamt sind es 13 Rennen. Beide trainieren neben ihrem normalen Dienst, werden unter dem Aspekt der Spitzensportförderung beispielsweise für Regatten oder Kadertrainings vom Dienst freigestellt, immer in enger Abstimmung mit den jungen Frauen.



(Laura Schewe und Berit Bellin mit Ministerin Frau Dr. Sabine Sütterlin-Waack)



Beim Ortstermin in Kiel-Schilksee, an welchem der Leiter des Führungsstabes Ralph Garschke und der Leiter des Sportbildungszentrums, Sven Schulze teilnahmen, sprachen man über die Boote, die Ausrüstung und über das Training, welches neben der Ausbildung / dem Studium stattfindet, und „körperlich richtig anstrengend ist“, so erklärten beide. Derzeit in Uniform durch die Bootshalle zu laufen, sei ungewöhnlich, sagte Laura Schewe.
Die Förderung von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern hat allgemein in den Länderpolizeien eine lange Tradition. In Schleswig-Holstein ist es neben den beiden Seglerinnen die Beachvolleyballerin Anna Behlen, die Sportlerin des Jahres 2019 geworden war. Die Sportlerinnen knüpfen an die Erfolge von Meike Evers-Rölver, die ehemalige Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Rudern, und Mike Maczey, der ehemalige Deutsche Meister im Zehnkampf, an.



(von links nach rechts: Ralph Garschke, Laura Schewe, Mona Küppers -Präsidentin des Deutschen Seglerverbandes-, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Thomas Behr -Geschäftsführer Leistungssport des LSV-, Berit Bellin, Sven Schulze)
Text: Sven Schulze