DPSK | Im Sundern 1 • 59379 Selm | info@dpsk.de

 
 

Snowboard: Ramona Hofmeister krönt sich zum dritten Mal in Folge zur Gesamtweltcupsiegerin

Der Hattrick ist perfekt! In einem packenden Saisonfinale sichert sich Raceboarderin Ramona Hofmeister zum dritten Mal in Folge den Gesamtweltcup. Der SNBGER-Athletin reicht beim "Finale dahoam" ein dritter Platz, um wie schon in den vergangenen beiden Jahren die große Kristallkugel in den blauen Himmel über Bischofswiesen (Landkreis Berchtesgaden) stemmen zu dürfen.

 Ramona Hofmeister (WSV Bischofswiesen) steht gerade im Schlepplift, ist auf halbem Weg nach oben zum Starthaus. Plötzlich brandet im Zielhang lauter Jubel auf. Hofmeister dreht sich um, reißt den linken Arm nach oben, jubelt mit. Sie hat soeben den Gesamtweltcup gewonnen - während der Liftfahrt. Grund: Ihre ärgste Verfolgerin Daniela Ulbing (Österreich), die parallel zu Hofmeisters Liftfahrt auf der Strecke unterwegs war, hat gerade ihr Halbfinale verloren und damit jede Chance, Hofmeister auf den letzten Metern noch die große Kristallkugel abzujagen, verspielt.

Im kleinen Finale stehen sich Ulbing und Hofmeister dann nochmal im direkten Duell gegenüber. Und wieder hat die deutsche Ausnahmesnowboarderin die Nase vorne. Sie gewinnt das Rennen und steht zum Saisonabschluss als Dritte auf dem Podest.



Neben der großen darf sich die 25-Jährige bei der Siegerehrung auch noch über die kleine Kristallkugel des Parallel Riesenslaloms freuen. Den Triumph in der Disziplinwertung hatte sie schon am Mittwoch beim Rennen in Roga (SLO) perfekt gemacht. 

Ramona Hofmeister: „Ich habe mitbekommen, dass Daniela ihr Duell nicht gewonnen hat, wollte es aber erst nicht wirklich glauben, dass ich damit tatsächlich den Gesamtweltcup gewonnen habe. Als ich oben war, habe ich dann alle möglichen Leute gefragt, mich mehrfach rückversichert. Unsere Physiotherapeutin hat mir dann versichert, dass es stimmt, mir der Sieg im Gesamtweltcup nicht mehr zu nehmen ist. Die Freude war natürlich riesig und ich konnte im kleinen Finale befreit Vollgas geben. Ich habe heute jede Fahrt genossen, bin aber immer noch fassungslos, dass ich jetzt dreimal in Folge den Gesamtweltcup gewonnen habe. Ich brauche auf jeden Fall noch Zeit, um das zu realisieren. Aber ich bin unfassbar stolz, dass ich das jetzt geschafft habe. Bei der Siegerehrung habe ich dann ein paar Tränen verdrückt. Ich glaube aber, die Betreuer haben mehr Tränen vergossen.“

Hofmeister und Baumeister gewinnen Mixed-Team-Event in Bischofswiesen am Sonntag.

Ramona Hofmeister und Stefan Baumeister krönen ihre starke Saison, gewinnen den Mixed-Team-Weltcup in Bischofswiesen. Im letzten Rennen des Winters läuft es für die Raceboarder*innen von SNBGER (noch) besser als gedacht.

Perfekter Saisonabschluss für Ramona Hofmeister (WSV Bischofswiesen) und Stefan Baumeister (SV Aising-Pang). Im Mixed-Team-Wettbewerb der Raceboarder*innen in Bischofswiesen (Landkreis Berchtesgaden) ist das SNBGER-Duo nicht zu schlagen und rast im Saisonfinale auf Platz eins. 

 

Text: Polizei Bayern
Fotos: Miha Matavz/FIS

*** Hier geht es zur Übersicht unserer Artikel. ***